Suche
Close this search box.

Schoenstatt
Apostolische Bewegung

WJT: Schönstattjugend pilgert nach Fatima

By: Carolina Guibarra

Etwa 1.400 Schönstatt-Jugendliche aus 20 Ländern werden am Weltjugendtag in Lissabon, Portugal, teilnehmen. Bevor der WJT beginnt, finden einige wichtige internationale Veranstaltungen für alle Jugendlichen statt. Einer der Höhepunkte ist zweifelsohne die Wallfahrt zum Heiligtum von Fatima am 30. Juli.

Carolina Guibarra, Mitglied der YF Lissabon, berichtet uns über die Einzelheiten und die Bedeutung dieser Wallfahrt:

Am dritten Tag unseres Treffens werden wir uns etwas weiter von unserem Heiligtum entfernen und nach Fatima pilgern, wo wir eine Botschaft finden werden, die dem Weg, den Schönstatt uns vorschlägt, sehr ähnlich ist. Im Lichte des heutigen Themas „Lass uns deine Gnaden sehen“ besuchen wir dieses Heiligtum, in dem Maria ihre Gnaden mit besonderer Klarheit gezeigt hat.

Es wäre undenkbar, mit der in Portugal versammelten internationalen Schönstattjugend nicht in Fatima Halt zu machen. Undenkbar, weil in der Zeitlosigkeit der Botschaft von Fatima die Rettung der Welt liegt. Undenkbar, weil in den Bitten der Gottesmutter an die Hirtenkinder die Einladung zur Umkehr enthalten ist, zu der wir täglich aufgerufen sind. Undenkbar, weil hier viele Merkmale der Spiritualität Schönstatts zu finden sind – der Glaube an die Sendung der Gottesmutter, die Kleinheit der Instrumente, die apostolische Aussendung und vor allem die Weihe an ihr Unbeflecktes Herz.

Wir gehen nicht zufällig auf Wallfahrt

Wir haben versucht, darüber nachzudenken, wie die Botschaft von Fatima uns, die Mädchenjugend im Besonderen, herausfordert und wie sie sich auf das Thema unseres Treffens – Mach mich sehend, klärend! Wir erkennen, dass die Einladung und die Bitte, uns dem Unbefleckten Herzen Mariens zu weihen, die demütige Übergabe unserer Existenz in ihre Hände, Teil der Klärung unseres Lebens durch die Gottesmutter ist. Nur in der völligen und selbstlosen Hingabe können wir ihre Botschaft, ihre Bitten, ihre Gnaden klar erkennen.

Wir pilgern nicht nach Fatima um des Pilgerns willen, sondern weil die Gottesmutter von Schönstatt und die Rosenkranzmutter von Fatima uns zu dieser Weihe aufrufen: „Es ist der Wille des Herrn, dass die Verehrung meines Unbefleckten Herzens in der ganzen Welt verbreitet und gesichert wird. Jesus will, dass sich die ganze Welt auch meinem Herzen weiht. Ich werde kommen und die Weihe an mein Unbeflecktes Herz verlangen. Wenn sie auf meine Worte hören, werden zahllose Seelen gerettet werden und es wird Frieden herrschen, aber wenn sie es nicht tun und den Herrn weiterhin beleidigen, wird die göttliche Gerechtigkeit ihnen neue und schwere Prüfungen auferlegen. Am Ende wird mein Unbeflecktes Herz triumphieren.“

Wir machen uns auf den Weg mit demselben Ziel wie die Hirtenkinder

Wie Pater Josef Kentenich uns sagte: „Gott ergreift in der Person Marias eine neue Initiative für die heutige unruhige, kranke und kränkliche Welt. Die Gottesmutter muss sich erneut als diejenige zeigen, die Christus zur Welt bringt (…) Welche Sorge hat die Gottesmutter nicht, ihre gegenwärtige Aufgabe in uns und in der Welt von heute vollkommen zu erfüllen!“

In Fatima wie in Schönstatt sind wir zum Apostolat berufen, und mehr als verwandelt gehen wir mit dieser Sendung: nach dem Bild Mariens Licht Christi in der Welt und Werkzeuge Gottes zu sein. Wir nutzen die Vorbereitung des Weltjugendtages, um uns an die Botschaft von Fatima zu erinnern (oder sie kennenzulernen), und zwar mit demselben Ziel wie die Hirtenkinder: die ständige Weihe der ganzen Welt an das Unbefleckte Herz Mariens.

Andere wichtige Ereignisse

Im Rahmen des Weltjugendtages wird sich die Mannesjugend vor der Reise nach Fatima in Gafanha bei Aveiro treffen, um an Ignis, dem internationalen Treffen der Schönstatt-Mannesjugend, teilzunehmen.

Und die Mädchenjugend wird ihr internationales Treffen am 28. Juli in Lissabon beginnen.

Am 31. Juli, nach der Pilgerfahrt nach Fatima, treffen sich alle Jugendlichen zum MTA-Festival in Lissabon. Nach all diesem intensiven Programm, zusammen mit der Jugend der Welt und Papst Franziskus, werden die Tage des Weltjugendtages vom 1. bis 6. August stattfinden.

Share

with your loved ones

Related articles that may interest you