Suche
Close this search box.

Schoenstatt
Apostolische Bewegung

Die deutsche Schönstattjugend ist gut angekommen

By: Verena Flues

„Maria stand auf und machte sich eilends auf den Weg“ (Lk 1,39). Das Motto des Weltjugendtages animiert in diesen Tagen viele tausend Jugendliche, selbst aufzubrechen und nach Lissabon zu reisen. Auch etwa 50 junge Frauen aus Deutschland, Österreich und Ungarn haben sich im Rahmen einer „Schönstatt-WJT-Fahrt“ auf den Weg gemacht – die Reisegruppe wird täglich größer. An dem, was sie unterwegs erleben, lässt uns Verena Flues teilhaben.

Im Moment nimmt die Gruppe an einem Festival der internationalen Schönstattbewegung Mädchen/Junge Frauen (SchönstattMJF) teil, denn: Der WJT startet erst am 1. August …

Deutsche Schönstattjugend

27.07.2023
Abflug! Am Flughafen wurden zunächst noch Pilgerpakete verteilt und Kontakte geknüpft. Den dreistündigen Flug nutzten wir zum Vorschlafen, denn manche waren schon früh losgefahren. Angekommen in Lissabon ging es mit dem Bus direkt weiter nach Aveiro zum Heiligtum. Auf diesen drei Stunden Fahrt merkte man, dass Reisen einfach müde macht. In Aveiro wurden wir von den Schwestern und der Schönstattfamilie vor Ort herzlichst empfangen. Wir bekamen die Koffer in die Zimmer getragen und ein reiches Abendessen vom Grill. Live-Musik und eine Einlage der Schwestern rundeten den Abend ab. Die Atmosphäre war wunderschön! Es gab Musik, Essen und Gespräch im „Innenhof“ des Hauses. Ein persönliches Highlight war für mich: Ich habe Sr. Lorena wiedergetroffen, die ich während meiner Auslandszeit (AZ) in Texas kennengelernt habe. Es war so schön, sie zu sehen! Für die Jungs ging am Donnerstag das Festival IGNIS in Aveiro los. Sie sind aktuell auch noch dort. Wir treffen uns wohl am Sonntag in Fatima wieder.

Deutsche Schönstattjugend 28.07.2023

Heute haben wir Mädels entspannt einen Strandtag gemacht. Die Wellen am Atlantik waren richtig stark, aber die Abkühlung tat gut. Anschließend sind wir nach Lissabon zurückgefahren – zu der Schule, in der wir diese Woche auch wohnen. Am Abend hat dann auch das MJF-Festival begonnen. Es steht unter dem Motto: „Faz-me ver, clarifica te“ (Mache mich sehend, verherrliche dich). Für die meisten ging es in der Nacht noch unter die improvisierte Feuerwehrschlauchdusche (WJT-Feeling pur😅).

29.07.2023
Das MJF-Festival trug heute den Tagestitel: „LASS UNS UNSERE IDENTITÄT ERKENNEN! CLARIFICA TE IN DEINER MJF!“
Wir hatten Impulse und Austausch dazu, was „Frau sein“ für uns (heute) ausmacht. Mittags hat es uns alle unter die Bäume in den Schatten gezogen. Dort waren „Ratschen“, Spielen und Schlafen angesagt.
Abends gab es kleine musikalische Grüße von den verschiedenen Schönstattgruppierungen, die die Jugend begleiten und unterstützen (Schönstätter Marienschwestern, Frauen von Schönstatt, Familien), und anschließend eine Heilige Messe. Nach dem Abendessen wurden Spiele gespielt. Ich habe mal wieder festgestellt, dass gute Spiele auch über Sprachgrenzen hinweg viel Freude machen und dass man nicht immer alles lange erklären muss.
Der gemeinsame Tag klang mit einer eucharistischen Anbetung aus. Die Ruhe, die sich über den Platz legte, die ruhige Musik, die schöne Atmosphäre taten nach dem vollen, warmen Tag richtig gut.

Fortsetzung folgt …

Share

with your loved ones

Related articles that may interest you