Suche
Close this search box.

Schoenstatt
Apostolic Movement

Jubiläumsfeier am 31. Mai: Wie laufen die Vorbereitungen?

Interview mit Pater Gonzalo Illanes Fuertes, Landesleiter der Schönstattbewegung in Chile:

Die Anmeldungen sind bereits in die Wartelistenphase eingetreten. Wie viele Personen und aus welchen Ländern haben sich angemeldet? Warum ist es notwendig, die Zahl zu begrenzen?

Im Moment haben wir insgesamt 1400 Anmeldungen, darunter eine große Zahl von Pilgern aus dem Ausland. Es kommen etwa 300 Personen aus Brasilien, Argentinien, den Vereinigten Staaten, Deutschland, Ecuador und Paraguay. Für uns war es eine große Freude, dass wir gut einen Monat vor dem Jubiläum alle Anmeldungen erhalten haben. Leider mussten wir die Teilnehmerzahl aus logistischen Gründen begrenzen, da die Räumlichkeiten in Bellavista es nicht zulassen, mehr Pilger aufzunehmen.

Was sind die Hauptziele dieses Jubiläums?

Die Ziele des Jubiläums sind

– gemeinsam zu pilgern;
– unsere Herzen zu öffnen;
– und unser Liebesbündnis mit der Gottesmutter zu erneuern.

Am 31. Mai wollen wir zum Heiligtum von Bellavista pilgern, aber auch zu allen Heiligtümern der Welt, um Maria zu danken, denn von dort aus lehrt sie uns, Jesus Christus zu folgen und Gott in jedem Menschen zu begegnen. In diesen Jubiläumstagen wollen wir uns auch als internationale Familie versammeln, um unsere Herzen dem Heiligen Geist zu öffnen und ihn zu bitten, uns zu erleuchten und uns zu helfen, sowohl unsere Geschichte als auch unsere Gegenwart besser zu verstehen. Kurz gesagt, wir wollen gemeinsam unser Liebesbündnis mit der Gottesmutter erneuern und so gemeinsam diesen Meilenstein in unserer Geschichte feiern. Wir werden die Gottesmutter bitten, uns zu schenken, dass wir uns wieder für die Sendung Schönstatts in unserer Zeit begeistern können.

Wie laufen die Vorbereitungen für die Jubiläumsfeiern und die Beteiligung der Schönstattfamilie an diesem Prozess?

Die Vorbereitungen sind in vollem Gange. Wir haben Kommissionen, die sich aus Mitgliedern der verschiedenen Gliederungen, Bünde und Institute der Schönstattfamilie auf nationaler Ebene zusammensetzen. Wir sind auch im ständigen Dialog mit Vertretern der Bewegung aus verschiedenen Gemeinschaften auf internationaler Ebene.

Es ist ein Geschenk zu sehen, wie in den verschiedensten Heiligtümern der Welt das Symbol des Jubiläums präsent ist und wie die Menschen für dieses Fest beten. Wir freuen uns sehr, dass sich eine Atmosphäre der Feier des 31. Mai im gesamten internationalen Schönstatt verbreitet hat. Wir haben zum Beispiel Besinnungsthemen und Online-Interviews veröffentlicht, die sehr gut aufgenommen und verbreitet werden.

Was können die Pilger von dieser Pilgerreise erwarten?

Als erstes möchten wir, dass ein Pilger, der nach Bellavista kommt, spürt, dass es um ein paar Tage des Feierns geht, des Feierns des Charismas, der Freude über das Liebesbündnis und über die Sendung, die uns anvertraut ist. Wir möchten die Pilger ermutigen, Freundschaftsbande zu schaffen und Bindungen mit Menschen zu knüpfen, die sie vielleicht noch nicht kennen. Wir wollen, dass es eine große Familienerfahrung wird, bei der wir uns auf dem Weg „miteinander“ zum Herzen Gottes und der Gottesmutter erleben können.

Was die konkrete Erfahrung betrifft, so möchten wir ihnen mitteilen, dass wir während des Jubiläums der Spiritualität und der religiösen Erfahrung besondere Aufmerksamkeit schenken wollen: An den drei Tagen des Jubiläums werden heilige Messen angeboten, mit einem besonderen Schwerpunkt auf der Eucharistiefeier am 31. Mai, da dies der Tag des Meilensteins ist, und in der Abschlussmesse am 2. Juni, in der das neue Kreuz der Einheit inthronisiert wird, das nach Bellavista gebracht wird. Außerdem wird es nach jeder Messfeier Gebete und spirituelle Momente rund um das Coenaculum-Heiligtum geben.

Thematisch wollen wir uns den verschiedenen Themen durch Podiumsdiskussionen mit eingeladenen Gästen nähern, die aus ihren verschiedenen Fachgebieten sprechen werden. Wir werden insbesondere über den Kontext, die Botschaft und die Projektion des Meilensteins des 31. Mai sprechen. Wir wollten auch die Möglichkeit von Workshops anbieten, in denen die Pilger in Interessengruppen eingeteilt werden, um sich auf spezifische Weise über die Themen auszutauschen, die sie betreffen.

Werden Menschen, die nicht persönlich nach Bellavista kommen können, in irgendeiner Form teilnehmen können? Wird es eine Art Live-Übertragung geben?

Alle Schönstätter in der ganzen Welt sind aufgerufen, den 75. Jahrestag des 31. Mai zu feiern. Und wir sind aufgerufen, in erster Linie persönlich zu feiern. Deshalb „werben“ wir dafür, dass jedes Heiligtum, jeder Bildstock oder jede Schönstattfamilie am 31. Mai eine heilige Messe oder einen Gottesdienst zum Dank für den dritten Meilenstein feiert.

Wir möchten auch alle Schönstätter in der ganzen Welt einladen, an den Live-Übertragungen teilzunehmen, die wir praktisch während des gesamten Jubiläums machen werden. Mit Ausnahme einiger weniger Blöcke wird das gesamte Jubiläum auf YouTube gestreamt. Am Freitag, den 31. Mai, Samstag, den 1. und Sonntag, den 2. Juni, können Sie sich also in den Stream einklinken und an den Jubiläumsfeierlichkeiten teilnehmen. Alle Links finden sich auf der Jubiläums-Website jubileo31demayo.schoenstatt.cl und werden über den YouTube-Account von Schönstatt Chile übertragen.

Was ist Ihr besonderer Wunsch für dieses Jubiläum?

Ich wünsche mir, dass die Gottesmutter uns die Gabe schenkt, in diesem Jubiläum mit neuer Kraft und Kreativität unsere Bündnissendung zu übernehmen, die uns lehrt, das Natürliche mit dem Übernatürlichen, die innige Einheit des Menschen mit Gott, lebendig zu verbinden. Ich wünsche mir auch eine Strömung der Dankbarkeit und der Aussendung in unserer ganzen internationalen Familie, die diese Feier als Gelegenheit nutzt, dieses Charisma, für das Pater Kentenich sich eingesetzt hat, gemeinsam neu zu erleben.

Share

with your loved ones

Related articles that may interest you

Es gibt ein Heiligtum, weil wir Pilger sind

Die Erfahrung, das Zuhause zu verlassen und zu heiligen Orten zu pilgern, ist Teil der religiösen Erfahrung vieler Familien. Aber was hat das mit der Sendung Schönstatts und dem III. Historischen Meilenstein zu tun? Schwester M. Jimena Alliende berichtet von ihrer persönlichen Erfahrung und zeigt in der Praxis, wie sich der 31. Mai auf das organische Leben der Pilger auswirkt.

Read More »

Den Weg zum 31. Mai beleuchten

Das Kernstück des dritten Meilensteins Schönstatts, der Sendung des 31. Mai, ist die göttliche Kraft, die uns aufruft, ein Schönstatt im Aufbruch zu werden, eine organische Welt im Denken und Lieben zu leben als lebendigen Beitrag zur Kirche und zur heutigen Welt. Dieses Jubiläum fordert uns heraus und lädt uns ein, die Sendung zu vertiefen, Träger des Charismas unseres Vaters und Gründers zu sein.

Read More »