Suche
Close this search box.

Schoenstatt
Apostolische Bewegung

Adventsfeier in Guayaquil mit 500 Teilnehmern

By: Familien Liga - Guayas

Der Advent naht… und das Herz ist voller Hoffnung und Freude. Diese Jahreszeit erweckt das Leben in der Seele und erfüllt das Herz mit Licht.

Am Samstag, den 27. November, empfing die Familienliga Guayas, Ecuador, mehr als 500 Personen, die gekommen waren, um in ihrem Landesheiligtum „Familie des Vaters, Heimat für die Welt“ einen Adventstreff unter dem Motto: Dein Bethlehem, unsere Freude.  Diese Reise fand im Rahmen des Jubiläumsjahres unseres Nationalheiligtums statt.

Es war eine große Überraschung für alle, das Treffen zu begrüßen, während auf dem Vorplatz des Heiligtums Weihnachtslieder gespielt wurden und die Familien vollzählig erschienen: Eltern, Kinder, Großeltern, Tanten und Onkel; alle zusammen mit dem Wunsch, eine Kerze anzuzünden, die uns in eine Zeit der Vorbereitung, des Wartens und der Reinigung des Herzens führen würde.

Adviento Guayaquil

Die Freude der Erwartung

Der Tag begann mit einer Begrüßung durch die Leiter der Familien, Fernando und Linda Arzube:

„Der Advent kommt… und das Herz wird mit Hoffnung und Freude erfüllt. Diese Jahreszeit erweckt das Leben in der Seele und erfüllt das Herz mit Licht inmitten solch schwieriger Zeiten, in denen wir heute leben. Wir befinden uns in einer Welt, in der wir Jesus immer bei uns tragen müssen, und wir müssen die Freude des Wartens auf die Geburt unseres Erlösers an alle Menschen weitergeben, denen wir auf unserem Weg begegnen“.

Krippenspiel mit Einflüssen aus Guayaquil

Dann sprachen wir als Familie ein Gebet zu unserer Mutter im Himmel und beteten für die Gesundheit jedes einzelnen Mitglied  in diesen schwierigen Zeiten, die wir durchleben.

Wir genossen ein schönes Krippenspiel, das von der fröhlichen Gruppe „Forjadores de Familias“ aufgeführt wurde. Die Darbietung hatte einen starken Guayaquil-Einfluss, der alle Anwesenden mit den witzigen Bemerkungen über unsere Bräuche und Kultur amüsierte.

Pastorela Adviento

Vier verwandelnde Haltungen, um den Advent zu erleben.

Schwester Montserrat Darquea, Standesleiterin der Familienbewegung, betonte in ihrer Ansprache die Freude, mit der wir diese Zeit der Vorbereitung und des Wartens auf das Kommen Jesu leben sollten, und den wahren Sinn, den wir Weihnachten geben sollten.

Sie markierte vier Haltungen, die jede Woche gelebt werden sollten: Freude am Gebet, Freude an der Vergebung, Freude an der Solidarität und Freude an Jesus, der in Bethlehem geboren wurde, im Bethlehem eines jeden Herzens, einer jeden Familie und des Vaterlandes.

Gemeinschaftsdynamik, weil wir eine Familie sind

Die Familien versammelten sich mit einem Montor zu einem Gruppegespräch um gemeinsam eine Kerze anzuzünden und um sich über Weihnachtserlebnisse auszutauschen, die im Schatten der Hausheiligtümer stattgefunden haben. Die Kleinen spielten Spiele, schrieben einen Brief an das Jesuskind und malten die Familie von Nazareth aus.

Einer der schönsten Momente des Tages war derjenige, als jede der Familien zum Fuß des Heiligtums kam, um ein Familienfoto darzulegen.

Bevor die erste Kerze dieser Adventszeit angezündet wurde, übermittelte Pater Felipe Rios, nationaler Leiter der Bewegung, Grüße und segnete die erste Kerze aus Bethlehem. Danach zündeten Fernando und Linda die erste Adventskerze an. Diese Flamme wurde von Familie zu Familie weitergereicht und entzündete so alle Kerzen, die sie mit nach Hause nahmen.

Im Schatten unseres Heiligtums wurde ein schönes Adventstreffen erlebt, und es gab unzählige Eindrücke von der Freude, die wir an einem schönen Familienabend erlebt haben.

Advent

Sie können auch lesen: https://www.schoenstatt.de/de/weihnachten2021

https://www.kirche-und-leben.de/artikel/was-bedeutet-advent

Share

with your loved ones

Related articles that may interest you