Suche
Close this search box.

Schoenstatt
Apostolische Bewegung

Hemma Strutz: „P. Kentenich hat Herzen aufgeschlossen“

By: Susi Mitter

Hemma Strutz hat Pater Kentenich durch Menschen und Zeitzeugen kennengelernt, „wo er durchgescheint hat“.

Besonders prägend waren für Hemma die Berichte der Zeitzeugen in Milwaukee, wo sie auf einer Pilgerfahrt mit dabei war: „Wir durften da ein Ehepaar erleben, die Frau wollte sich schon von ihrem Mann trennen, sie war sehr verbittert. Von ihnen zu hören, wie Pater Kentenich sie durch sein Zuhören und durch seine Fragen wieder zueinander gebracht hat, war beeindruckend. Die beiden waren schon sehr alt, als sie Zeugnis abgelegt haben, aber das war super schön zu sehen, wie der Mann Tränen in den Augen hatte bei der  Erzählung seiner Frau.“

Es war nicht das Ziel von Hemma Strutz, Pater Kentenich näher kennenzulernen, „sondern das ist einfach passiert. So wie Freundschaften, wenn man Leute trifft, das passiert einfach. Und dahinter steht die Gottesmutter, die die Fäden zieht.“

 

Share

with your loved ones

Related articles that may interest you

Zuverlässiger Führer ins Licht: Eine Begegnung mit Pater Kentenich

Am Ende des vorausgehenden Artikels hat Pater Fleischlin erzählt, dass er Pater Kentenich nach seiner Rückkehr aus dem Exil erlebt hat, „nicht so sehr in persönlichen Begegnungen, sondern in den großen Tagungen und Exerzitien“. Im Folgenden beschreibt er eine solche Begegnung, die er im November 1966 bei Exerzitien seiner Gemeinschaft hatte.

Read More »